klassisch indischer Bharatanatyam Tanz; crossover Projekte mit klassisch europäischer

und zeitgenössischer Musik

BHARATANATYAM IN HEIDELBERG TANZSCHULE


classical Bharatanatyam dance; crossover dance projects with western classical

and contemporary music

BHARATANATYAM IN HEIDELBERG DANCE SCHOOL

Member of the International Dance Council CID UNESCO

Alexandra Romanova studierte seit dem 10-ten Lebensjahr Ballett an der Schule des Nationalballetts in Warschau. Studium der Indologie an der Universität Warschau und Bharatanatyam-Tanz bei Yamini Krishnamurti (5 Jahre) in New Delhi, später bei Ranganayaki Jayaraman und P.T. Narendran in Madras.

In Indien nahm sie an verschiedenen Tanzfestivals wie "East-West Encounter", "Kal-ke-Kalakar", All India Festival - "Apna Utsav" teil und trat im indischen Fernsehen auf. 

Romaova produziert, choreographierte und präsentierte verschiedene Tanzprojekte. Dabei tanzte sie mit indischen Künstlern wie mit Anita Ratnam ("Frau in Skizzen") und mit P.T. Narendran. Zusammen mit der indischen Musikgruppe “Mangalam” arbeitete sie mit Rikhy Ray (Vajra Vina), Freddie Santiago(Perkussion), A. Shivamani (Perkussion), V. Selvaganesh (Kanjeera, Ghatam, Mridangam), Uma Shankar (Ghatam). 

Neben ihrer Bühnenarbeit leitet Alexandra Romanova Bharatanatyam-Tanzkurse und Workshops.

Presse: “Obwohl sie aus einem anderen Land kommt, konnte sie in den Bharatanatyam eintauchen wie ein Fisch ins Wasser, und sie hat weit über die Grundbegriffe hinaus Meisterschaft erlangt." (Indian Express, Neu Delhi)

"Alexandra Romanova ist eine Künstlerin mit Leib und Seele." (Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg)

"Die Tänzerin Alexandra Romanova bezauberte die Zuschauer mit Ihrer Tanzperformance 'Die Farben der Gefühle'... Ihre Mimik und Gestik fesselten die Zuschauer." (Mannheimer Morgen)

Alexandra Romanova was trained in ballet at the National School of Ballet in Warsaw, studied indology at Warsaw Univerity. She spent years being trained by Yamini Krishnamurti, in New Delhi. Later she benefited from private courses by Ranganayaki Jayaraman and P.T. Narendran in Madras. In India she participated at different Festivals in India ("East-West Encounter", "Kal-ke-Kalakar", All India Festival - "Apna Utsav") and performed for Indian television (New Delhi, Srinagar). Romanova she produces, choreographs and presents different dance projects. She has been performing on stage and German TV. She has been touring together with Indian dancers like Anita Ratnam ("Frau in Skizzen - Sacrum et Profanum") or P.T. Narendran. 

Within "Mangalam" project Romanova has been working with different musicians like Rikhy Ray, Freddie Santiago, Sivamani and V. Selvaganesh. 

Press reviews: "Though of foreign origin, she has been able to take to Bharata Natyam as fish to the water and has achieved mastery over its basics". ("Indian Express", New Delhi) 

"In her solo part Romanova proved, that the frozen smile of an Indian dance can also have its end: with energetic movements, she presented a picture of a modern woman, that hides her emotions behind the wall of success and prestigious objects... In the forth dance in search for self identity both female charachters came into the conflict till they realised, that the inner values and strength is what matters." ("General-Anzeiger", Bonn)

BHARATANATYAM 

ist das klassisch indische Analogon zur Tradition des klassischen europäischen Balletts. Die Kunst des Bharatanatyam ist schon mehr als 3000 Jahre alt. Vor 2000 Jahren hat der Weise Bharata die Grundlagen der Ästhetik und die Technik dieses Tanzes in seinem „Natyashastra“ (die Lehre über Tanz und Theater) verfasst. Laut Bharata wird der Tanz nicht  als der Weg der Erkenntnisausgeübt. KÖRPER

Der physische Aspekt steht in der Relation zu Nrtta (abstrakter Tanz). Durch das Stampfen  werden bestimmte Zentren in unserer Wirbelsäule stimuliert. Der abstrakter Tanz bereitet den Künstler für die subtileren Stufen des Abhinaya (Ausdrucktanzes) vor.

PSYCHE

Abhinaya oder Nritya hat einen Bezug zur Psyche. Seine Instrumente sind die Sprache der Hände (Einzel- und Doppel-Mudras, die Geschichten darstellen), Augen-, Kopf-, Nacken-Bewegungen, der Gesichtsausdruck und der Geist. Theorie der Rasas (der Gefühle) ist der Kern der indischen Ästhetik. Diese Gefühle bewegen das Herz des Publikums. So wird der Darsteller für ein Moment eins mit den Zuschauern.

SEELE

Hinter der Fassade der Gefühle weilt der "Seher" in uns. Alles nimmt durch ihn Gestalt an. 

BHARATANATYAM 

became an Indian analogue to western classical dance. This art serves the evolution of human consciousness. This way its similarities with yoga are very close. Bharatanatyam is one of the most evolved art form, that relates to all the aspects of human existence: body, psyche and the soul.

BODY

Nritta means an abstract form. After the years of practice one may discover, that the striking the floor with the feet plus wormed up body stimulate certain functions in the spinal cord. As a result the consciousness of a dancer is being elevated slowly on a higher level to prepare a dancer for more subtle actions of Abhinaya (expression).

PSYCHE

Abhinaya or nritya is related to human psyche. It is an "expressional" aspect of dance. Its instruments are: the language of gestures, movements of eyes, head, neck and facial expression and emotions.  The essence of Abhinaya is the theory of Bhava and Rasa, that is the basic of Indian aesthetic. The emotions move the hearts of the audience, so for a moment it becomes one with the performer.

SOUL

Behind the world of feelings and moods rests the "seer", from which all this originated and where all comes back. 

TERMINE / EVENTS

STUDIO “BHARATANATYAM IN HEIDELBERG”

Hauptstrasse 37, 69117 Heidelberg

JEDEN FREITAG / EVERY FRIDAY 

16:00 - 16:45 KINDER / 4:00 - 4:45 p.m. CHILDREN 

JEDEN DONNERSTAG / EVERY THURSDAY

10:00 - 11:00 MITTELSTUFE / 10:00 - 11:00 a.m.  INTERMEDIATE 

JEDEN FREITAG / EVERY FRIDAY

18:00 - 19:00 MITTELSTUFE / 6:00 - 7:00 p.m. INTERMEDIATE

19:00 - 20:00 FORTGESCHRITTENE / 7:00 - 8:00 p.m. ADVANCE

JEDEN SAMSTAG/EVERY SATURDAY

10:30 - 11:30 ANFÄNGER / 10.30 - 11:30 a.m. BEGINNERS





PRIVATUNTERRICHT NACH VEREINBARUNG

PRIVATE CLASSES WITH PRE-APPROVED APPOINTMENT

TÄNZERIN /DANCER

FOTOS / PHOTOS

TANZSCHULE /DANCE SCHOOL

BHARATANATYAM IN HEIDELBERG TANZSCHULE

Impressum:

Bharatanatyam in Heidelberg Tanzschule

Hauptstrasse 37

69117 Heidelberg


HAFTUNGSHINWEIS: 

Alle Rechte vorbehalten. Die auf der Website verwendeten Texte, Bilder, Grafiken, Dateien usw. unterliegen dem Urheberrechtsschutz und anderen Gesetzen zum Schutz des geistigen  Eigentums. Ihre Weitergabe, Veränderung, gewerbliche Nutzung oder Verwendung in anderen Websites oder Medien ist nur nach Absprache gestattet. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich  deren Betreiber verantwortlich